Aktuell
Wissensquiz
Staaten
Links
Diagramme
Buch
CD-ROM
FAQ







Buch : Biographien : Azad
Abdus Samad Azad

Azad, Abdus Samad (Bangladesch), *Bhurakhali 15.1. 1926; 197175 und seit 1996 Außenminister

Studium der Rechtswissenschafen und der Geschichte an der Universität Dhaka. Schon als Student und Mitglied der Muslimischen Studentenorganisation aktiv im Widerstand gegen die britische Kolonialherrschaft. Nach der Unabhängigkeit Pakistans 1949 setzt er sich für die Loslösung des Ostteils des Landes ein. Früh Mitglied der bengalisch-nationalistischen Awami-Liga, wird er wegen seiner Haltung in der Autonomiefrage Ostpakistans wiederholt inhaftiert. Als sich 1971 der Osten in ein unabhängiges Bangladesch abspaltet, wird Azad unter Gründungspräsident Sheik Mujibur Rahman erster Außenminister des Landes. Nach dem Sturz und der Ermordung Rahmans 1975 durch das Militär wird Azad zu 20 Jahren Haft verurteilt, aber nach fünf Jahren freigelassen. Danach einer der Führer des Widerstands gegen die Militärdiktatoren Zia ur-Rahman (197781) und Hussain M. Ershad (198290). Nach dem Sieg der Awami-Liga bei den Parlamentswahlen am 12.6. 1996 wird Azad von Ministerpräsidentin Sheik Hasina -> Wajed zum Außenminister ernannt. Er folgt damit A. S. M. Mustafizur Rahman im Amt.

Diese und über 250 weitere Biographien politischer Persönlichkeiten finden Sie im Fischer Weltalmanach 2000.

zurück