Aktuell
Staaten
Buch
CD-ROM
Wissensquiz
B�cher Tauschb�rse


Links


FAQ





Archivrubriken Staaten - Umwelt - Internationale Organisationen - Deutschland, �sterreich, Schweiz - Wirtschaft



UN: Aktivit�ten der ICTY

FWA 99, Spalte 927

Am 6. 10. 1997 stellten sich zehn als Kriegsverbrecher gesuchte bosnische Kroaten dem UN -Tribunal, darunter auch Dario Kordic, ehemaliger Regierungschef der selbsternannten Republik der bosnischen Kroaten, dem systematische Vertreibung und Massaker an moslemischen (bosniakischen) Zivilisten zur Last gelegt werden. Am 9. 3 1998 gestand der bosnische Serbe Dragoljub Kunarac, als Milit�rkommandant moslemische Frauen vergewaltigt und damit Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen zu haben. Ende Mai 1998 befanden sich 26 der insgesamt 59 angeklagten Personen in Haft. Wegen Arbeits�berlastung - angesichts der Zahl von festgenommenen Angeklagten oder solchen, die sich freiwillig dem Tribunal stellten - zog das ICTY am 10. 5. 1998 die Anklage gegen 14 Verd�chtige zur�ck. Dabei handelt es sich um bosnische Serben, die 1992 in Bosnien-Herzegowina in untergeordneten Funktionen bosnische Muslime und bosnische Kroaten in Gefangenenlagern mi�handelt und auch get�tet haben sollen und die alle noch auf freiem Fu� sind. Das Tribunal will sich auf die Hauptverantwortlichen f�r den V�lkermord im ehemaligen Jugoslawien konzentrieren.

Zur�ck


 

Aktuelle Informationen zu diesem und allen �brigen Themen des ARCHIVS finden Sie im Fischer Weltalmanach 2001 und im Digitalen Fischer Weltalmanach 2001.