Aktuell
Wissensquiz
Staaten
Links
Diagramme
Buch
B�cher Tauschb�rse
CD-ROM
FAQ







Staaten : Peru: Toledo bei Pr�sidentschaftswahl vorne
Peru: Toledo bei Pr�sidentschaftswahl vorne
9.4.2001

Bei der Pr�sidentschaftswahl in Peru liegt nach der ersten Runde vom 8. April Oppositionsf�hrer Alejandro Toledo (Foto) in Front.

Der 55-j�hrige Wirtschaftsexperte erreichte nach Angaben der nationalen Wahlkommission ONPE nach Ausz�hlung von knapp einem Drittel der Stimmen 36 Prozent. Der fr�here Amtsinhaber Al�n Garc�a kam auf 26, die konservative Kandidatin Lourdes Flores bislang auf 23 Prozent. Damit wird es voraussichtlich Ende Mai zu einer Stichwahl zwischen den beiden f�hrenden Bewerbern Toledo und G�rcia kommen.

Bereits im letzten Jahr waren die Peruaner zweimal zu den Urnen gerufen worden. Dabei hatte Toledo im vergangenen April �berraschend gegen den damaligen Amtsinhaber Alberto Fujimori bestehen k�nnen, wegen der massiven Wahlbeeinflussung des Pr�sidenten jedoch auf die Stichwahl verzichtet. Im November hatte sich Fujimori, der wegen seines umstrittenes F�hrungsstils auch international in die Isolation geraten war, nach Japan abgesetzt. Der seitdem amtierende �bergangspr�sident Valent�n Paniagua wird die Amtsgesch�fte am 28. Juli dem neuen Pr�sidenten �bergeben.

Bei den gleichzeitig abgehaltenen Parlamentswahlen liegt ebenfalls Toledos Partei �Per� Posible" vorne, d�rfte aber auch hier die absolute Mehrheit verfehlt haben.

zurück