Aktuell
Wissensquiz
Staaten
Links
Diagramme
Buch
B�cher Tauschb�rse
CD-ROM
FAQ







Staaten : Venezuela: Amtseinf�hrung von Pr�sident Ch�vez
Venezuela: Amtseinf�hrung von Pr�sident Ch�vez
21.8.2000

Drei Wochen nach seinem Wahlsieg wurde am 19. August der venezolanische Pr�sident Hugo Ch�vez Fr�as in der Hauptstadt Caracas vereidigt.

In seiner Antrittsrede vor dem Parlament k�ndigte Ch�vez an, dass er seine soziale Revolution f�r die Armen weiter vorantreiben werde. Die Vorstellung des neuen Kabinettes soll noch diese Woche erfolgen. Zum Festakt waren keine ausl�ndischen Staatsoberh�upter angereist. Ch�vez hatte k�rzlich mit seinem Besuch des irakischen Staatschef Saddam Hussein internationale Kritik auf sich gezogen.

Pr�sident Ch�vez hatte sich bei den Wahlen am 30. Juli gegen den parteilosen Kandidaten Francisco Arias C�rdenas durchsetzen k�nnen. Die Neuwahlen waren notwendig geworden, nachdem Ch�vez am 16. Dezember des vergangenen Jahres eine Verfassungsreform durchgesetzt hatte. Ch�vez, der seit dem 2. Februar 1999 regiert, sicherte sich somit eine sechsj�hrige Amtszeit bis zum Jahr 2006.

Ch�vez Fr�as, Hugo (Venezuela), *Sabaneta 28.7.1954; seit 1999 Staatspr�sident

Nach dem Besuch der Milit�rschule und des Studiums der Politikwissenschaft und der Geschichte schlug er eine Laufbahn als Berufsoffizier ein. Als Oberst der Fallschirmspringer unternahm er am 4.2.1992 einen missgl�ckten Putsch gegen Pr�sident Carlos Andr�s Perez. Nach zwei Jahren im Gef�ngnis wurde er 1994 von dessen Nachfolger Rafael Caldera amnestiert. Als Vorsitzender des Parteienb�ndnisses Patriotischer Pol (PP), das als st�rkste Kraft aus den Parlamentswahlen im Nov. 1998 hervorging, wurde Ch�vez am 6.12. zum neuen Staatspr�sidenten gew�hlt. Mit seinem Amtsantritt am 2.2.1999 endeten 40 Jahre Parteienherrschaft in Venezuela. Bei den Wahlen zur verfassunggebenden Versammlung am 25.7.1999 errang er mit dem PP einen �berw�ltigenden Sieg. Auch bei den Pr�sidentschaftwahlen am 30.7. 2000 konnte er einen gro�en Stimmenvorsprung verbuchen.

(Internet: www.venezuela.gov.ve)

zurück