Aktuell
Wissensquiz
Staaten
Links
Diagramme
Buch
CD-ROM
FAQ







Staaten : Russland beginnt Abzug aus Georgien
Russland beginnt Abzug aus Georgien
5.8.2000

Trotz des angespannten Klimas zwischen Russland und Georgien hat Russland am 4. August mit einem Abzug seines Kriegsger�ts von der Luftwaffenbasis Wasiani nahe der georgischen Hauptstadt Tbilissi begonnen. Zwei der St�tzpunkte in Georgien sollen innerhalb Jahresfrist geschlossen werden. Dennoch h�lt die russische Regierung aber an seiner Milit�rpr�senz als Druckmittel gegen�ber Georgien fest.

Der St�tzpunkt Wasiani ist eine von vier Milit�rbasen in Georgien, die auch neun Jahre nach dem Zerfall der Sowjetunion weiterhin unter russischer Kontrolle stehen. In dem auf dem OSZE-Gipfel in Istanbul im November 1999 unterzeichenten angepassten Vertrag �ber Konventionelle Streitkr�fte in Europa (KSE) hat sich Russland verpflichtet, seine Truppenst�rke in dem s�dkaukasischen Staat drastisch zu reduzieren und bis am 1. Juli 2001 zwei St�tzpunkte zu schliessen. Ende Juli 2000 k�ndigte die russische Regierung nach Verhandlungen mit Georgien eine Reduzierung des R�stungsmaterials auf 153 Panzer, 241 Milit�rfahrzeuge und 140 Artilleriesysteme bis zum Jahresende an. Am 4. August wurden unter Beobachtung durch westliche Inspektoren die ersten Panzer verladen. Ein Teil des Ger�ts wird per Eisenbahn ans Schwarze Meer und anschliessend auf dem Seeweg nach Russland transportiert. Der Rest - �ber hundert v�llig veraltet gepanzerte Fahrzeuge - soll schon in Georgien verschrottet werden.

zurück