Aktuell
Wissensquiz
Staaten
Links
Diagramme
Buch
CD-ROM
FAQ







Staaten : T�rkei: Erster Besuch eines griechischen Aussenministers seit 1962
T�rkei: Erster Besuch eines griechischen Aussenministers seit 1962
21.1.2000

Der griechische Aussenminister Georgios Papandreou h�lt sich vom 19.-22. Januar zu einem viert�gigen Staatsbesuch in Ankara auf. Gestern unterzeichnete er gemeinsam mit seinem t�rkischen Amtskollegen Ismail Cem vier griechisch-t�rkische Abkommen.
Es ist der erste Besuch eines griechischen Aussenministers in der T�rkei seit 1962.

Papandreou und Cem gelten als Architekten der in den letzten Monaten eingeleiteten Ann�herung zwischen den Mittelmeerstaaten, deren Beziehungen historisch belastet und von schweren Krisen gekennzeichnet sind. Gr��tes Hindernis einer Normalisierung der Beziehungen war bislang der Konflikt um die Mittelmeerinsel Zypern. Seit der Teilung der Insel infolge der Invasion t�rkischer Truppen 1974 hatte Griechenland jedes Bem�hen der T�rkei um Intensivierung der Beziehungen mit der Europ�ischen Union blockiert. Erst auf dem EU-Gipfel am 12. Dezember 1999 in Helsinki hatte Griechenland seine Ablehnung gegen eine Aufnahme der T�rkei in den Kreis der EU-Beitrittskandidaten aufgegeben. Weitere Konfliktpunkte waren in der Vergangenheit der mit gegenseitigen milit�rischen Man�vern angeheizte Streit um Hoheitszonen und Rohstoffvorkommen in der �gais sowie die massive Kritik Griechenlands an der Minderheitenpolitik der t�rkischen Regierung und der Verfolgung kurdischer Organisationen.
Dem Besuch Papandreous vorausgegangen waren intensive diplomatische Kontakte sowie die Einladung des griechischen Ministerpr�sidenten Simitis durch den t�rkischen Regierungschef Ecevit zu einem Besuch in Ankara. Der t�rkische Aussenminister Cem wird im Februar zu einem Gegenbesuch nach Athen reisen.

zurück