Aktuell
Wissensquiz
Staaten
Links
Diagramme
Buch
B�cher Tauschb�rse
CD-ROM
FAQ







Internationale Organisationen : GCC: Golfstaaten beschlie�en Zollunion
GCC: Golfstaaten beschlie�en Zollunion
30.11.1999

Die im Golf-Kooperationsrat (GCC) zusammengeschlossenen Staaten Bahrain, Katar, Kuwait, Oman, Saudi-Arabien und Vereinigte Arabische Emirate (UAE) einigten sich auf ihrem Gipfeltreffen vom 27. bis 29. November in Riad (Saudi-Arabien) auf die Gr�ndung einer Zollunion, die im M�rz 2005 voll in Kraft treten soll.
Danach werden die Z�lle f�r wichtige Industrie- und Landwirtschaftsprodukte im GCC-Raum auf 5,5 Prozent sowie f�r Autos und Luxuswaren auf 7,5 Prozent festgelegt, w�hrend auf bestimmte Nahrungsmittel und andere lebensnotwendige G�ter keine Z�lle erhoben werden. Bis zum Inkrafttreten dieser Regelung m�ssen Einzelheiten gekl�rt werden wie die Verteilung der Zolleinnahmen, die Aufgaben der Zollstellen und die Wiederausfuhr von Waren.
Zwischen Saudi-Arabien und den UAE kam es erst in den letzten Monaten zu einem Kompromiss: Saudi-Arabien, das in der Region mit derzeit bis zu 20 Prozent die h�chsten Z�lle zum Schutz seiner Industrie erhebt, hatte sich lange gegen ein solches Abkommen gewehrt. Die UAE, die sich mit den niedrigsten Z�llen (1 Prozent) begn�gen und eine Reihe von Freihandelsabkommen unterzeichnet haben, wollten bisher keiner Zollerh�hung zustimmen.
Das Zollabkommen soll den Weg zur Realisierung eines gemeinsamen Marktes der GCC-Staaten ebnen und die Gespr�che mit der Europ�ischen Union (EU) �ber ein Freihandelsabkommen vorantreiben.

zurück