Aktuell
Wissensquiz
Staaten
Links
Diagramme
Buch
CD-ROM
FAQ







Staaten : Israel: Nahostgipfel in Oslo beendet
Israel: Nahostgipfel in Oslo beendet
3.11.1999

Israelis und Pal�stinenser hatten sich auf Einladung der norwegischen Regierung zum Gedenken an den vor vier Jahren ermordeten ehemaligen israelischen Ministerpr�sidenten Rabin in Oslo getroffen. Dem �Dreiergipfel� Clintons mit dem Pr�sidenten der pal�stinensischen Autonomiebeh�rde Yassir Arafat und dem israelischen Ministerpr�sidenten Ehud Barak am Dienstag abend waren Verhandlungen der Unterh�ndler beider Parteien unter Vermittlung des norwegischen UN-Nahostbeauftragten R�d-Larsen vorausgegangen. Dabei wurde deutlich, da� die zentralen Kontroversen weiterhin die Frage der k�nftigen Hauptstadt der Autonomiegebiete und die israelische Siedlungspolitik sind. W�hrend Israel in der Frage der j�dischen Siedlungen in den Autonomiegebieten eine gewisse Beweglichkeit andeutete, lehnte Barak in der Frage Jerusalems als gemeinsamer Hauptstadt jedes Entgegenkommen strikt ab. F�r Israel sei es notwendig, eine �rote Linie� zu ziehen, hinter der es keine Bewegung geben k�nne, weil existentielle Fragen ber�hrt seien.
Auf der Gedenkfeier f�r den am 4. November 1995 ermordeten israelischen Ministerpr�sidenten Yitzhak Rabin, an der zahlreiche internationale G�ste teilnahmen, rief die Witwe des Ermordeten dazu auf, das Verm�chtnis ihres Mannes zu erf�llen und dauerhaften Frieden im Nahen Osten zu schaffen. Pr�sident Clinton zeigte sich zuversichtlich, da� der Zeitplan der �bereinkunft von Scharm el-Scheich eingehalten werden k�nne. Danach soll bis Februar 2000 ein Rahmenvertrag �ber abschlie�ende Friedensvereinbarungen geschlossen sein.

zurück