Alle Staaten der Erde interaktiv entdecken

Erkunden Sie die Welt, indem Sie in die Karte zoomen und ein Land auswählen. So erfahren Sie die wichtigsten statistischen Daten und Fakten des Landes.

Mittelamerika Nordamerika Südamerika Afrika Europa Asien Australien und Ozeanien

Tschad

Statistische Daten

Fläche
1.284.000 km2
Einwohner
14.453.000 = 11,00 je km2
Bevölkerung
Tschader – letzte Zählung 2009: 11039873 Einw. – rd. 200 Ethnien: ca. 15% Sudanaraber; 40% islamische Völker (Kanembu, Boulala, Hadjerai, Dadjo, Maba, Tubu-Daza, Tama, Zaghawa u. a.; im S 30% Sara u.a.; Hausa, Fulbe)
Amtssprache
Französisch, Arabisch
Sprachen
Französisch, Arabisch; Sara, Baguirmi, Boulala, Tibbu-Gorane u.a.
Religionen
58% Muslime, 18% Katholiken, 16% Prostestanten (v.a. Evangelikale); indigene Religionen
Landesstruktur
23 Regionen
Hauptstadt
N'Djamena
Städte
(Z 2009) N'Djamena 951418 Einw., Moundou 137251, Abéché 97963, Sarh 97224, Kelo 57859
Politisches System
Verfassung von 1996 – Präsidialrepublik – Parlament: Nationalversammlung (Assemblée Nationale) mit 188 Mitgl., Wahl alle 4 J. – Direktwahl des Staatsoberhaupts alle 5 J. – Wahlrecht ab 18 J.
Nationalfeiertag
11.8.
Politische Führung
Staatspräsident Idriss Déby Itno, Regierungschef Albert Pahimi Padacké, Außenminister Hissein Brahim Taha
Parlament
Wahl am 13./20.2.2011: Mouvement Patriotique du Salut/MPS und Alliierte 133 von 188 Sitzen (2002: 128 von 155), Union Nationale pour le Démocratie et le Renouveau/UNDR 11 (5), Rassemblement National pour la Démocratie au Tchad/RNDT–Le Réveil 7 (1), Union pour le Renouveau et la Démocratie/URD 7 (3), Sonstige 30 (18)
BIP
9,6 Mrd. US-$; realer Zuwachs: –7,0%
BNE je Einwohner
720 US-$
Währung
CFA-Franc
Apr
2016
10

Bei der Präsidentschaftswahl am 10.4.2016 wurde der amtierende Staatspräsident Iddris Déby (Mouvement Patriotique du Salut/MPS) nach vorläufigem amtlichen Endergebnis mit 61,6% der Stimmen wiedergewählt. Zweitplatzierter wurde Oppositionsführer Saleh Kebzabo (Union Nationale pour le Développement et le Renouveau/UNDR) mit 12,8% der Stimmen, gefolgt von Laoukein Kourayo Médard mit 10,7%. Die Wahlbeteiliung lag bei 76,1%.

Feb
2016
13

Am 13.2.2016 trat Ministerpräsident Kalzeubé Pahimi Deubet zurück.