Alle Staaten der Erde interaktiv entdecken

Erkunden Sie die Welt, indem Sie in die Karte zoomen und ein Land auswählen. So erfahren Sie die wichtigsten statistischen Daten und Fakten des Landes.

Mittelamerika Nordamerika Südamerika Afrika Europa Asien Australien und Ozeanien

Spanien

Statistische Daten

Fläche
505.944 km2
Einwohner
46.444.000 = 92,00 je km2
Bevölkerung
Spanier – letzte Zählung 2011: 46815919 Einw.; Ceuta: 83517 Einw.; Melilla: 81323 Einw. – Ausländeranteil 2016: 9,5%
Amtssprache
Spanisch, Katalanisch/Valencianisch (regional), Galicisch (regional), Baskisch (regional)
Sprachen
Spanisch (Castellano); anerkannte Minderheitensprachen: Katalanisch, Galicisch, Valencianisch, Baskisch, Aranesisch, Asturisch, Berberisch, Aragonesisch, Portugiesisch, Arabisch (Ceuta und Melilla), Caló, Romanes
Religionen
über 90% Katholiken; Minderheiten von Protestanten, Muslimen, Juden u.a.
Landesstruktur
17 Autonome Gemeinschaften, 52 Provinzen einschließlich der Exklaven
Hauptstadt
Madrid
Städte
(F 2016) Madrid 3165541 Einw., Barcelona 1608746, València 790201, Sevilla 690566, Zaragoza (Saragossa) 661108, Málaga 569009, Murcia 441003, Palma de Mallorca 402949, Las Palmas de Gran Canaria 378998, Bilbao 345122, Alacant (Alicante) 330525, Córdoba 326609, Valladolid 301876, Vigo 292817, Gijón 273422, L'Hospitalet de Llobregat 254804, Vitoria-Gasteiz 244634, A Coruña 243978, Granada 234758, Elx (Elche) 227659, Oviedo 220567, Badalona 215634, Terrassa 215121
Politisches System
Verfassung von 1978 – Parlamentarische Monarchie – Parlament (Cortes Generales): Abgeordnetenhaus (Congreso de los Diputados) mit 350 Mitgl.; Senat (Senado) mit 266 Mitgl. (208 direkt, 58 indirekt gewählt); Wahl jeweils alle 4 J. – Wahlrecht ab 18 J.
Nationalfeiertag
12.10. (Entdeckung Amerikas durch Kolumbus 1492)
Politische Führung
Staatsoberhaupt Felipe VI. de Borbón y Grecia, Regierungschef Mariano Rajoy Brey, Außenminister Alfonso María Dastis Quecedo
Parlament
Wahlen am 26.6.2016: Abgeordnetenhaus: Partido Popular/PP 137 von 350 Sitzen (2015: 123), Partido Socialista Obrero Español/PSOE 85 (90), Unidos Podemos (Wahlbündnis aus Podemos, Izquierda Unida/IU u.a.) 71 (2015: Podemos 42, IU 2, Sonstige 27), Ciudadanos/C 32 (40), Esquerra Republicana de Catalunya/ERC 9 (9), Convergència Democràtica de Catalunya/CDC 8 (2015 im Wahlbündnis Democràcia i Llibertat/DL 8), Eusko Alderdi Jeltzalea/Partido Nacionalista Vasco/EAJ-PNV 5 (6), Euskal Herria Bildu/EH Bildu 2 (2), Coalición Canaria/CC 1 (1); Senat: PP 130 von 208 gewählten Sitzen (2015: 124), PSOE 43 (47), Unidos Podemos 16 (16), ERC 10 (6), EAJ-PNV 5 (6), CDC 2 (6), Agrupación Socialista Gomera/ASG 1 (1), CC 1 (1)
BIP
1114 Mrd. €; realer Zuwachs: 3,2%
BNE je Einwohner
27.520 US-$
Währung
1 Euro (€) = 100 Cent
Jun
2016
26

Aus der Parlamentswahl am 26.6.2016 ist der konservative Partido Popular (PP) mit 33,0% der Stimmen erneut als stärkste Partei hervorgegangen. Gegenüber der Wahl am 20.12.2015 erhielt er 14 weitere und hält nun 137 der 350 Sitze im Abgeordnetenhaus. Zweitstärkste Kraft wurde wieder der Partido Socialista Obrero Español (PSOE) mit 22,7% der Stimmen und 85 Sitzen. Das linke Wahlbündnis Unidos Podemos erhielt 13,4% und 45 Sitze, gefolgt von Ciudadanos mit 13,1% und 32 Sitzen. 40 weitere Sitze verteilten sich auf kleinere Parteien. Die Wahlbeteiligung lag bei 69,7%.

Von den 208 Sitzen im Senat erhielt der PP 130 (+6), der PSOE 43 (-4), Esquerra Republicana/Catalunya Sí (ERC CATSÍ) erhielt 10 (+4) und der Unidos Podemos 8 Sitze. Die übrigen 17 Sitze verteilten sich auf kleinere Parteien. Die Wahlbeteilligung lag hier ebenfalls bei 69,7%.

Dez
2015
20

Bei der Parlamentswahl am 20.12.2015 musste der konservative Partido Popular (PP) deutliche Stimmverluste hinnehmen, blieb jedoch mit 28,7% der Stimmen und 123 von 350 Sitzen weiterhin stärkste Kraft im Abgeordnetenhaus. Zweitplatzierter wurde der Partido Socialista Obrero Español (PSOE) mit 22,0% der Stimmen und 90 Sitzen, gefolgt von Podemos mit 20,7% der Stimmen und 69 Sitzen sowie von Ciudadanos mit 13,9% der Stimmen und 40 Sitzen. 28 weitere Sitzen gingen an kleinere Parteien. Die Wahlbeteiligung lag bei 73,2%.

Bei der Teilwahl des Senats wurden 208 Sizte neu vergeben. Der PP gewann nach vorläufigem amtlichen Endergebnis 124 Senatssitze, der PSOE 47 und Podemos 16. 21 weitere Sitze gingen an kleinere Parteien. Die Wahlbeteiligung lag bei 71,9%

Jun
2014
02

König Juan Carlos I. kündigte am 2.6.2014 seine Abdankung an.