Alle Staaten der Erde interaktiv entdecken

Erkunden Sie die Welt, indem Sie in die Karte zoomen und ein Land auswählen. So erfahren Sie die wichtigsten statistischen Daten und Fakten des Landes.

Mittelamerika Nordamerika Südamerika Afrika Europa Asien Australien und Ozeanien

Serbien

Statistische Daten

Fläche
77.474 km2
Einwohner
7.057.000 = 91,00 je km2
Bevölkerung
Serben – letzte Zählung 2011: 7186862 Einw. – 83,3% Serben, 3,5% Ungarn, 2,1% Roma, 2,0% Bosniaken; insg. 21 Minderheiten
Amtssprache
Serbisch
Sprachen
Serbisch; anerkannte Minderheitensprachen: Ungarisch, Bosnisch, Romanes, Albanisch, Slowakisch, Rumänisch, Kroatisch, Bulgarisch, Ruthenisch, Deutsch, Ukrainisch, Walachisch, Bunjewakisch, Tschechisch, Mazedonisch
Religionen
85% Orthodoxe, 5% Katholiken, 3% Muslime, 1% Protestanten u.a.
Landesstruktur
24 Kreise und 1 Stadt, davon 7 Kreise in der Autonomen Provinz Vojvodina
Hauptstadt
Beograd (Belgrad)
Städte
(Z 2011) Beograd (Belgrad) 1166763 Einw., Novi Sad (Neusatz) 231798, Niš (Nisch) 183164, Kragujevac 150835, Subotica (Maria-Theresiopel) 97910, Zrenjanin 76511, Pančevo 76203, Čačak 73331
Politisches System
Verfassung von 2006 – Republik – Parlament (Narodna skupština) mit 250 Mitgl.; Wahl alle 4 J. – Direktwahl des Staatsoberhaupts alle 5 Jahre (einmalige Wiederwahl) – Wahlrecht ab 18 J., Berufstätige ab 16 J.
Nationalfeiertag
15.2. (Aufstand gegen die Osmanen 1804)
Politische Führung
Staatspräsident Aleksandar Vučić, Regierungschefin Ana Brnabić, Außenminister Ivica Dačić
Parlament
Wahl am 24.4.2016: Serbien gewinnt (Wahlbündnis von Serbischer Fortschrittspartei/SNS u.a.) 131 von 250 Sitzen (2014: 158), Wahlbündnis von Sozialistischer Partei Serbiens/SPS u.a. 29 (44), Serbische Radikale Partei/SRS 22 (–), Für ein gerechtes Serbien (Wahlbündnis von Demokratischer Partei/DS u.a.) 16 (19), Es ist genug – Neustart 16 (–), Allianz für ein besseres Serbien (Wahlbündnis aus Sozialdemokratischer Partei/SDS u.a.) 13 (2014: als Neue Demokratische Partei/NDS 18), Bewegung Dveri/PD und Demokratische Partei Serbiens/DSS 13 (–), Vertreter von Minderheiten (Ungarn, Albaner, Bosniaken, Roma) 9 (11), Grüne 1 (–)
BIP
37,8 Mrd. €; realer Zuwachs: 2,8%
BNE je Einwohner
5.280 US-$
Währung
1 Serbischer Dinar (RSD) = 100 Para
Apr
2017
02

Bei der Präsidentschaftswahl in Serbien am 2.4.2017 ging nach vorläufigem Ergebnis der amtierende Ministerpräsident Aleksandar Vučić (Serbian Progressive Party) mit 55,7% der Stimmen als Sieger hervor, gefolgt von Saša Janković (parteilos) mit 15,6%, Luka »Beli« Maksimovic (parteilos) mit 9,6% und Vuk Jeremić (parteilos) mit 5,7%. Weitere sieben Kandidaten teilen sich die verbleibenden 13,4%. Die Wahlbeteiligung lag bei 54,2%. Eine Stichwahl wird voraussichtlich nicht nötig sein.

Apr
2016
24

Bei der Parlamentswahl am 24.4.2016 gewann das Wahlbündnis Serbien nach vorläufigem amtlichen Endergebnis 48,2% der Stimmen und 131 von 250 Sitzen. Zweitplatzierter wurde das Wahlbündnis der Sozialistischen Partei Serbiens (SPS) u.a. mit 11,0% der Stimmen und 29 Sitzen, gefolgt von der Serbischen Radikalen Partei (SRS) mit 22 Sitzen, dem Wahlbündnis Für ein gerechtes Serbien mit 16 Sitzen, der Partei Es ist genug - Neustart mit ebenfalls 16 Sitzen, dem Wahlbündnis Allianz für ein besseres Serbien mit 13 Sitzen sowie der Bewegung Dveri (PD) zusammen mit der Demokratischen Partei Serbiens (DSS) mit ebenfalls 13 Sitzen. Vertreter von Minderheiten (Ungarn, Albaner, Bosniaken, Roma) erhielten 9 Sitze, die Grünen bekamen einen Sitz.

Mär
2014
16

Bei der Parlamentswahl am 16.3.2014 entfielen laut vorläufigem amtlichen Endergebnis 48,3% der Stimmen auf die Serbische Fortschrittspartei/SNS und damit 158 von 250 Sitzen. Die Sozialistische Partei Serbiens/SPS gewann 13,5%, gefolgt von der Demokratische Partei/DS (6,0%) und der Neuen Demokratischen Partei/NDS (5,7%). Die Wahlbeteiligung lag bei 53,1%.

Apr
2013
14

Bei der Präsidentschaftswahl am 14.4.2013 erzielte Nicolás Maduro 50,7% der Stimmen und ist damit der neue Präsident in der Nachfolge von Hugo Chávez. Sein Konkurrent Henrique Capriles erzielte 49,1%. Die Wahlbeteiligung lag bei 79%.

Mär
2013
05

Hugo Chávez Frías, der Präsident von Venezuela, verstarb am 5.3.2013. Der bisherige Vizepräsident Nicolás Maduro übernimmt bis zu den Neuwahlen, die innerhalb von 30 Tagen stattfinden sollen, das Amt.

Okt
2012
07

Bei der Präsidentschaftswahl in Venezuela am 7.10.2012 sicherte sich Amtsinhaber Hugo Chávez mit 55,1% der Stimmen seine vierte Amtszeit. Sein Herausforderer Henrique Capriles Radonski errang 44,2%. Die Wahlbeteiligung lag bei rd. 81%.