Alle Staaten der Erde interaktiv entdecken

Erkunden Sie die Welt, indem Sie in die Karte zoomen und ein Land auswählen. So erfahren Sie die wichtigsten statistischen Daten und Fakten des Landes.

Mittelamerika Nordamerika Südamerika Afrika Europa Asien Australien und Ozeanien

Mali

Statistische Daten

Fläche
1.240.192 km2
Einwohner
17.600.000 = 14,00 je km2
Bevölkerung
Malier – letzte Zählung 2009: 14528662 Einw. – 37% Bambara, 14% Fulbe (Peul), 9% Senufo, 9% Soninké, 8% Dogon, 7% Songhai, 7% Malinké, 3% Diola, 2% Bobo und Oulé, 2% Tuareg u.a.
Amtssprache
Französisch
Sprachen
40% Bambara, 10% Französisch; Songhai-Djerma, Manding, Soninké, Arabisch, Ful
Religionen
95% Muslime (v.a. Sunniten), 2–5% Christen; Anhänger indigener Religionen
Landesstruktur
8 Regionen und Hauptstadtdistrikt
Hauptstadt
Bamako
Städte
(Z 2009) Bamako 1810366 Einw., Sikasso 226618, Koutiala 141444, Ségou 133501, Kayes 126319, Mopti 120786, Kalabancoro 96173, Gao 86353, Kati 84500
Politisches System
Verfassung von 1992 – Präsidialrepublik – Parlament: Nationalversammlung (Assemblée Nationale) mit 147 Mitgl., davon 13 Vertreter von Auslandsmaliern, Wahl alle 5 J. – Direktwahl des Staatsoberhaupts alle 5 J. (einmalige Wiederwahl) – Wahlrecht ab 18 J.
Nationalfeiertag
22.9.
Politische Führung
Staatspräsident Ibrahim Boubacar Keïta, Regierungschef Mobido Keïta, Außenminister Abdoulaye Diop
Parlament
Wahl am 24.11./15.12.2013: Rassemblement pour le Mali/RPM 66 von 147 Sitzen (2007: 11 von 147), Union pour la République et la Démocratie/URD 17 (34), Alliance pour la Démocratie au Mali–Parti Africain pour la Solidarité et la Justice/Adéma-PASJ 16 (51), Sonstige 44 (36), Unabhängige 4 (15)
BIP
13,1 Mrd. US-$; realer Zuwachs: 7,6%
BNE je Einwohner
790 US-$
Währung
CFA-Franc
Jan
2015
08

Am 8.1.2015 trat die Regierung von Ministerpräsident Moussa Mara zurück.

Apr
2014
05

Am 5.4.2014 trat die Regierung von Ministerpräsident Oumar Tatam Ly zurück.

Aug
2013
11

Bei der Stichwahl um das Präsidentenamt am 11.8.2013 gewann Ibrahim Boubacar Këita 77,6% der Stimmen. Sein Herausforderer Soumaïla Cissé erzielte 22,4%. Die Wahlbeteiligung lag bei 45,8%.

Apr
2012
25

Seit dem 25.4.2012 verfügt Mali über eine Interimsregierung, mit Sadio Lamine Sow als Außenminister. Am 12.4.2012 wurde bereits Dioncounda Traoré als Interimspräsident vereidigt und am 17.4.2012 Cheick Modibo Diarra zum vorübergehenden Ministerpräsidenten ernannt.

Apr
2012
08

Am 8.4.2012 erklärte der seit einem Putsch entmachtete Präsident Amadou Toumani Touré seinen Rücktritt.

Mär
2012
22

Am 22.3.2012 putschten Teile der Armee und stürtzten dabei offenbar Präsident Amadou Toumani Touré. Offiziere kündigten in Namen eines neu gegründeten »Nationalen Komitees für die Wiederbelebung der Demokratie und die Wiederherstellung des Staates« die Aussetzung der Verfassung und die Auflösung aller staatlichen Institutionen an. Die für Ende April geplanten Wahlen wurden abgesagt.