Alle Staaten der Erde interaktiv entdecken

Erkunden Sie die Welt, indem Sie in die Karte zoomen und ein Land auswählen. So erfahren Sie die wichtigsten statistischen Daten und Fakten des Landes.

Mittelamerika Nordamerika Südamerika Afrika Europa Asien Australien und Ozeanien

Liberia

Statistische Daten

Fläche
97.754 km2
Einwohner
4.503.000 = 46,00 je km2
Bevölkerung
Liberianer – letzte Zählung 2008: 3476608 Einw. – insg. 16 Ethnien: ca. 20% Kpelle, 14% Bassa, 9% Grebo, 8% Kru, 8% Gio, 7% Mandingo, 6% Loma, 5% Krahn
Amtssprache
Englisch
Sprachen
Englisch; Gola, Kpelle, Mande, Kru u.a.
Religionen
50–80% Christen, 10–20% Muslime; 50% Anhänger indigener Religionen
Landesstruktur
15 Regionen
Hauptstadt
Monrovia
Städte
(Z 2008) Monrovia 1021762 Einw., Gbarnga 56986, Buchanan 50245, Ganta 42077, Kakata 34608, Zwedru 25349, Harbel 25309, Harper 23517, Pleebo 23464, Foya 20569
Politisches System
Verfassung von 1986 – Präsidialrepublik – Parlament: Repräsentantenhaus (House of Representatives) mit 73 Mitgl., Wahl alle 6 J.; Senat (Senate) mit 30 für 9 J. gew. Mitgl. – Direktwahl des Staatsoberhaupts alle 6 J. (einmalige Wiederwahl) – Wahlrecht ab 18 J.
Nationalfeiertag
26.7.
Politische Führung
Staats- u. Regierungschefin Ellen Johnson Sirleaf, Vizepräsident Joseph Nyumah Boakai, Außenministerin Marjon Kamara
Parlament
Wahlen am 11.10.2011: Repräsentantenhaus: Unity Party/UP 24 von 73 Sitzen (2005: 8 von 64), Congress for Democratic Change/CDC 11 (15), Liberty Party/LP 7 (9), National Union for Democratic Progress/NUDP 6 (–), National Democratic Coalition 5 (–), Sonstige 20 (32); Senat (nach Teilwahl am 20.12.2014): UP 8 von 30 Sitzen, National Patriotic Party/NPP 4, CDC 4, Liberty Party/LP 3, Sonstige 11
BIP
2,053 Mrd. US-$; realer Zuwachs: 0,3%
BNE je Einwohner
380 US-$
Währung
1 Liberian. Dollar (Lib$) = 100 Cents
Nov
2011
08

In der zweiten Runde der Präsidentschaftswahlen am 8.11.2011 wurde Amtsinhaberin Ellen Johnson Sirleaf (→ Personen) von der Unity Party mit ca. 90% der Stimmen im Amt bestätigt. Ihr Herausforderer Winston Tubman (Congress for Democratic Change/CDC) hatte zum Boykott der Stichwahl aufgerufen. 

Okt
2011
11

Bei den Parlamentswahlen errang die Unity Party der amtierenden Staats- und Regierungschefin Ellen Johnson-Sirleaf 24 von 73 Sitze, während der Congress for Democratic Change ihres Rivalen Winston Tubman nur noch 11 Mandaten erhielt. Johnson-Sirleaf und Tubman treten am 8.11.2011 in der Stichwahl um das Präsidentenamt gegeneinander an.