Alle Staaten der Erde interaktiv entdecken

Erkunden Sie die Welt, indem Sie in die Karte zoomen und ein Land auswählen. So erfahren Sie die wichtigsten statistischen Daten und Fakten des Landes.

Mittelamerika Nordamerika Südamerika Afrika Europa Asien Australien und Ozeanien

Lettland

Statistische Daten

Fläche
64.573 km2
Einwohner
1.960.000 = 30,00 je km2
Bevölkerung
Letten – letzte Zählung 2011: 2070371 Einw. – 62,1% Letten, 26,9% Russen, 3,3% Weißrussen, 2,2% Ukrainer, 2,2% Polen, 1,2% Litauer u.a. – Ausländeranteil 2016: 14,7% (v.a. Russen)
Amtssprache
Lettisch
Sprachen
Lettisch; Minderheitensprachen: Russisch, Weißrussisch, Ukrainisch, Polnisch, Litauisch, Deutsch, Estnisch, Jiddisch, Livisch, Romanes
Religionen
23% Katholiken, 20% Lutheraner, 15% Orthodoxe; Minderheiten von Baptisten, Pfingstlern u.a.
Landesstruktur
110 Gemeinden und 9 Städte
Hauptstadt
Rīga (Riga)
Städte
(F 2017) Rīga (Riga) 641423 Einw., Daugavpils (Dünaburg) 84592, Liepāja (Libau) 69443, Jelgava (Mitau) 56743, Jūrmala 48606, Ventspils (Windau) 35362, Rēzekne (Rositten) 28174
Politisches System
Verfassung von 1922 seit 1993 wieder in Kraft – Republik – Parlament (Saeima) mit 100 Mitgl., Wahl alle 4 J. – Wahl des Staatsoberhaupts alle 4 J. durch Parlament (einmalige Wiederwahl) – Wahlrecht ab 18 J.
Nationalfeiertag
18.11. (Ausrufung der Republik 1918)
Politische Führung
Staatspräsident Raimonds Vējonis, Regierungschef Māris Kučinskis, Außenminister Edgars Rinkēvičs
Parlament
Wahl am 4.10.2014: Sozialdemokratische Partei Harmonie/SDPS 24 von 100 Sitzen (2011 als Harmonie-Zentrum: 31), Einheit/V 23 (20), Union der Grünen und Bauern/ZZS 21 (13), Nationale Allianz/LNNK 17 (14), Lettische Allianz der Regionen/LRA 8 (–), Von Herzen für Lettland/NSL 7 (–), Reform-Partei/ZRP – (22)
BIP
25,0 Mrd. €; realer Zuwachs: 2,0%
BNE je Einwohner
14.630 US-$
Währung
1 Euro (€) = 100 Cent
Dez
2015
07

Am 7.12.2015 trat Ministerpräsidentin Laimdota Straujuma zurück.

Okt
2014
04

Bei der Parlamentswahl am 4.10.2014 erzielte laut vorläufigem amtlichen Endergebnis das Harmonie-Zentrum/SC 23,1% der Stimmen und damit 24 von 100 Sitzen. Zweitplatzierte wurde die Einheit/V mit 21,8%, gefolgt von der Union der Grünen und Bauern/ZZS (19,6%), der Nationalen Allianz (16,6%), dem Lettischen Bund der Regionen (6,5%) und Von Herzen für Lettland (6,9%). Die Wahlbeteiligung lag bei 58,8%.