Alle Staaten der Erde interaktiv entdecken

Erkunden Sie die Welt, indem Sie in die Karte zoomen und ein Land auswählen. So erfahren Sie die wichtigsten statistischen Daten und Fakten des Landes.

Mittelamerika Nordamerika Südamerika Afrika Europa Asien Australien und Ozeanien

Kroatien

Statistische Daten

Fläche
56.594 km2
Einwohner
4.171.000 = 74,00 je km2
Bevölkerung
Kroaten – letzte Zählung 2011: 4284889 Einw. – 90,4% Kroaten, 4,4% Serben, 5,2% Sonstige (Bosnier u.a.) – Ausländeranteil 2016: 1,0%
Amtssprache
Kroatisch
Sprachen
Kroatisch; Albanisch; anerkannte Minderheitensprachen: Serbisch, Italienisch, Ungarisch, Tschechisch, Slowakisch, Ruthenisch, Deutsch, Ukrainisch, Romanes, Beasch, Istrorumänisch
Religionen
86,% Katholiken, 4% Orthodoxe, 2% Muslime; 3,8% religionslos
Landesstruktur
20 Komitate und Hauptstadt
Hauptstadt
Zagreb
Städte
(Z 2011) Zagreb (Agram) 688163 Einw., Split 167121, Rijeka 128384, Osijek (Esseg) 84104, Zadar 71471, Pula (Pola) 57460, Sesvete 54085, Slavonski Brod 53531
Politisches System
Verfassung von 1990 – Republik – Parlament: Versammlung (Sabor) mit 151 Mitgl. (8 Sitze für Minderheiten, 3 für Vertreter von Auslandskroaten reserviert), Wahl alle 4 J. – Direktwahl des Staatsoberhaupts alle 5 J. (einmalige Wiederwahl) – Wahlrecht ab 18 J., Berufstätige ab 16 J.
Nationalfeiertag
25.6. (Unabhängigkeitstag)
Politische Führung
Staatspräsidentin Kolinda Grabar-Kitarović, Regierungschef Andrej Plenković, Außenministerin Marija Pejčinović Burić
Parlament
Wahl am 11.9.2016: Wahlbündnis aus Kroatischer Demokratischer Gemeinschaft/HDZ, Kroatischer Sozialliberaler Partei/HSLS, Kroatischer Christlich Demokratischer Partei/HDS, u.a. 61 von 151 Sitzen (2015: HDZ 54, HSLS 2, HDS 1), Wahlbündnis aus Sozialdemokratischer Partei/SDP, Kroatischer Volkspartei/HNS, Kroatischer Partei der Rentner/HSU und Kroatischer Bauernpartei/HSS 54 (2015: SDP 42, HNS 9, HSU 2, HSS 2), Brücke unabhängiger Listen (MOST) 13 (19), Wahlbündnis aus der Partei Lebende Wand/Živi Zid u.a. 8 (1), Wahlbündnis aus Istrischer Demokratischer Versammlung/IDS u.a. 3 (3), Sonstige, Unabhängige u. Minderheitenvertreter 12 (16)
BIP
45,8 Mrd. €; realer Zuwachs: 2,9%
BNE je Einwohner
12.110 US-$
Währung
1 Kuna (K) = 100 Lipa
Jun
2017
12

Am 12.6.2017 trat Außenminister Davor Ivo Stier zurück.

Sep
2016
11

Bei der Parlamentswahl am 11.9.2016 gewann nach vorläufigem Ergebnis das von der Kroatischen Demokratischen Gemeinschaft (HDZ) geführte Bündnis 61 von 143 direkt gewählten Sitzen. Das Bündnis von Sozialdemokratischer Partei (SDP), Kroatischer Volkspartei (HNS), Kroatischer Bauernpartei (HSS) und Kroatischer Partei der Rentner (HSU) erhielt 54 Sitze, gefolgt von der Gruppierung Brücke unabhängiger Listen (MOST) mit 13 Sitzen, der Partei Lebende Wand (Živi Zid) mit 8 Sitzen sowie der Istrischen Demokratischen Versammlung (IDS) mit 3 Sitzen. Weitere 4 Sitze gingen an kleinere Parteien.

Jun
2016
20

Am 20.6.2016 stimmten 137 der insgesamt 151 Abgeordneten für die Auflösung des Parlaments, die voraussichtlich am 15.7.2016 in Kraft tritt.

Jun
2016
16

Am 16.6.2016 wurde die Regierung von Tihomir Orešković durch ein Misstrauensvotum abgesetzt.

Nov
2015
08

Bei der Parlamentswahl am 8.11.2015 gewann die Patriotische Koalition (Kroatische Demokratische Gemeinschaft/HDZ, Kroatische Bauernpartei/HSS, Kroatische Partei des Rechts Dr. Ante Starčević/HSP-AS u.a.) 59 von 151 Sitzen, gefolgt vom Wahlbündnis Kroatien wächst (Sozialdemokratische Partei/SDP, Kroatische Volkspartei/HNS, Kroatische Partei der Rentner/HSU, Arbeitspartei u.a.) mit 56 Sitzen. Most (Die Brücke) erhielt 19 Sitze und die Istrische Demokratische Vereinigung (IDS) 3 Sitze. Sechs weitere Sitze gingen an kleinere Parteien und acht Sitze waren für Minderheiten reserviert. Die Wahlbeteiligung lag bei 60,9%.

Jan
2015
11

Die Stichwahl um das Präsidentschaftsamt am 11.1.2015 entschied Kolinda Grabar-Kitarović (HDZ) mit 50,7% der Stimmen für sich, auf Amtsinhaber Ivo Josipović (SDP) entfielen 49,3%. Die Wahlbeteiligung lag bei 59,1%. Grabar-Kitarović wird voraussichtlich am 18.2.2015 das Amt antreten.

Dez
2014
28

Bei der Präsidentschaftswahl am 28.12.2014 gewann Amtsinhaber Ivo Josipović (SDP) 38,46% der Stimmen, gefolgt von Kolinda Grabar-Kitarović (HDZ) mit 37,22%, Ivan Vilibor Sinčić (Živi zid) mit 16,42% und Milan Kujundžić (Savez za Hrvatsku) mit 6,30%. Die Wahlbeteiligung lag bei 47,14%. Eine Stichwahl ist für den 11.1.2015 vorgesehen.

Sep
2013
09

Nach der Parlamentswahl am 9.9.2013 steht das Land vor einem Regierungswechsel: die bisher regierende linke Koalition von DnA, SVP und SP unter dem amtierenden Ministerpräsident Jens Stoltenberg büßte ihre knappe Mehrheit ein. Die Arbeiterpartei blieb zwar stärkste Kraft, Wahlgewinner aber war die konservative Partei Høyre unter ihrer Vorsitzenden Erna Solberg. Sie kündigte Verhandlungen mit den konservativen und rechten Parteien an.