Alle Staaten der Erde interaktiv entdecken

Erkunden Sie die Welt, indem Sie in die Karte zoomen und ein Land auswählen. So erfahren Sie die wichtigsten statistischen Daten und Fakten des Landes.

Mittelamerika Nordamerika Südamerika Afrika Europa Asien Australien und Ozeanien

Guinea

Statistische Daten

Fläche
245.857 km2
Einwohner
12.396.000 = 50,00 je km2
Bevölkerung
Guineer – letzte Zählung 2014: 10523261 Einw. – 39% Fulbe (Peul, Tukulör), Manding (24% Malinké; 11% Susu, Kuranko, Dialonke), 7% Kissi, 5% Kpelle u.a.
Amtssprache
Französisch
Sprachen
Französisch; 8 nationale Sprachen: Manding-Sprachen (Mande), Ful u.a.
Religionen
85% Muslime, 8% Christen, 7% Anhänger indigener Religionen
Landesstruktur
8 Regionen
Hauptstadt
Conakry
Städte
(Z 2014) Conakry 1660973 Einw., N'Zérékoré 195330, Kankan 194671; (S 2014) Kindia 135000, Manéah 130000, Siguiri 95000
Politisches System
Verfassung von 2010 – Präsidialrepublik – Parlament: Nationalversammlung (Assemblée nationale) mit 114 Mitgl., Wahl alle 5 J. – Direktwahl des Staatsoberhaupts alle 5 J. (einmalige Wiederwahl) – Wahlrecht ab 18 J.
Nationalfeiertag
2.10.
Politische Führung
Staatspräsident Alpha Condé, Regierungschef Mamady Youla, Außenminister Mamadi Touré
Parlament
Wahl am 28.9.2013: Rassemblement du Peuple de Guinée/RPG 53 von 114 (2002: –), Union des Forces Démocratiques de Guinée/UFDG 37 (–), Union des Forces Républicaines/UFR 10 (–), Parti de l'Unité et du Progrès/PUP – (85), Union pour le Progrès et le Renouveau/UPR 1 (20), Sonstige 13 (9)
BIP
6,3 Mrd. US-$; realer Zuwachs: 5,2%
BNE je Einwohner
490 US-$
Währung
Guinea-Franc (F.G.)
Dez
2015
23

Am 23.12.2015 trat Ministerpräsident Mohamed Saïd Fofana zurück.

Okt
2015
11

Bei der Präsidentschaftswahl am 11.10.2015 wurde Amtsinhaber Alpha Condé (Rassemblement du Peuple de Guinée/RPG) nach vorläufigem amtlichen Endergebnis mit 57,9% der Stimmen wiedergewählt. Zweitplatzierter wurde Cellou Dalein Diallo (Union des Forces Démocratiques de Guinée/UFDG) mit 31,4% gefolgt von Sidya Touré (Union des Forces Républicaines/UFR) mit 6,0% der Stimmen. Fünf weitere Kandidaten erhielten jeweils unter 2%.
Die Wahlbeteiligung lag bei 68,4%.

Mär
2013
22

Am 22.3.2013 trat Ministerpräsident Nadschib Mikati von seinem Amt zurück.