Alle Staaten der Erde interaktiv entdecken

Erkunden Sie die Welt, indem Sie in die Karte zoomen und ein Land auswählen. So erfahren Sie die wichtigsten statistischen Daten und Fakten des Landes.

Mittelamerika Nordamerika Südamerika Afrika Europa Asien Australien und Ozeanien

Grenada

Statistische Daten

Fläche
344 km2
Einwohner
107.000 = 311,00 je km2
Bevölkerung
Grenader – letzte Zählung 2011 (vorl.): 103328 Einw. – überwiegend afrikanischer, 3% indischer, unter 1% europäischer Abstammung
Amtssprache
Englisch
Sprachen
Englisch; englisches und französisches Kreolisch
Religionen
v.a. Christen (44% Katholiken, 12% Anglikaner, 11% Pfingstler, 11% Sieben-Tage-Adventisten u.a. Protestanten und Evangelikale); 4% religionslos
Landesstruktur
6 Gemeinden und 1 Dependency
Hauptstadt
Saint George's
Städte
(F 2005) Saint George's 3680 Einw. (A 33000), Gouyave 3000, Grenville 2500, Victoria 2300
Politisches System
Verfassung von 1974 – Parlamentarische Monarchie (im Commonwealth) – Parlament: Repräsentantenhaus (House of Representatives ) mit 15 Mitgl., Wahl alle 5 J.; Senat (Senate) mit 13 für 5 J. ernannten Mitgl. – Wahlrecht ab 18 J.
Nationalfeiertag
7.2.
Politische Führung
Staatsoberhaupt Elizabeth II., Regierungschef Keith Mitchell, Außenminister Elvin G. Nimrod
Parlament
Wahl zum Repräsentantenhaus am 19.2.2013: New National Party/NNP 15 von 15 Sitzen (2008: 4), National Democratic Congress/NDC – (11)
BIP
978 Mio. US-$; realer Zuwachs: 3,4%
BNE je Einwohner
8.430 US-$
Währung
1 Ostkarib. Dollar (EC$) = 100 Cents
Nov
2016
24

Beim Verfassungsreferendum am 24.11.2016 wurden alle sieben Änderungsvorschläge abgelehnt. Diese beinhalteten unter anderem die Begrenzung der Amtszeit des Regierungschefs auf maximal drei aufeinanderfolgende Legislaturperioden sowie die Änderung des offiziellen Namens von Grenada in »Grenada, Carriacou and Petite Martinique«. Die Wahlbeteiligung lag jeweils bei rd. 32,5%.

Feb
2013
19

Bei den Wahlen zum Repräsentantenhaus am 19.2.2013 gewann die New National Party/NNP alle der 15 Sitze im Parlament.

Mai
2012
17

Am 17.5.2012 trat Außenminister Karl Hood von seinem Amt zurück. Premierminister Tillman Thomas übernahm das Ressort.