Alle Staaten der Erde interaktiv entdecken

Erkunden Sie die Welt, indem Sie in die Karte zoomen und ein Land auswählen. So erfahren Sie die wichtigsten statistischen Daten und Fakten des Landes.

Mittelamerika Nordamerika Südamerika Afrika Europa Asien Australien und Ozeanien

Gabun

Statistische Daten

Fläche
267.668 km2
Einwohner
1.980.000 = 7,00 je km2
Bevölkerung
Gabuner – letzte Zählung 2013: 1811079 Einw. – rd. 40 Ethnien (v.a. Bantu-Gruppen)
Amtssprache
Französisch
Sprachen
Französisch; Fang, Bantu-Sprachen
Religionen
70% Christen (50% Katholiken, 20% Protestanten), 20% Anhänger indigener Religionen, 8% Muslime
Landesstruktur
9 Provinzen
Hauptstadt
Libreville
Städte
(Z 2013) Libreville 703940 Einw., Port Gentil 136462, Franceville 110568, Owendo 79300, Oyem 60685, Moanda 59154, Ntoum 51954, Lambaréné 38775
Politisches System
Verfassung von 1991 – Präsidialrepublik – Parlament: Nationalversammlung (Assemblée Nationale) mit 120 Mitgl., Wahl alle 5 J.; Senat (Sénat) mit 102 indirekt gew. Mitgl., Wahl alle 6 J. – Direktwahl des Staatsoberhaupts alle 7 J. – Wahlrecht ab 18 J.
Nationalfeiertag
17.8.
Politische Führung
Staatspräsident Ali Ben Bongo Ondimba, Regierungschef Emmanuel Issoze-Ngondet, Außenminister Noël Nelson Messone
Parlament
Wahl zur Nationalversammlung am 17.12.2011: Parti Démocratique Gabonais/PDG 114 von 120 Sitzen (2006: 82), Rassemblement pour le Gabon/RPG 3 (8), Sonstige und Unabhängige 3 (30); Wahl zum Senat 13.12.2014: PDG 81 von 102 Sitzen (2009: 75), Cercle des Libéraux Réformateurs/CLR 7 (2), Unabhängige 7 (9), Parti Social-Démocrate/PSD 2 (2), Sonstige 3 (8), vakant 2 (–), RPG – (6)
BIP
14,2 Mrd. US-$; realer Zuwachs: 2,3%
BNE je Einwohner
7.210 US-$
Währung
CFA-Franc
Aug
2016
27

Bei der Präsidentschaftswahl in Gabun am 27.8.2016 wurde Ali Ben Bongo Ondimba von der Parti Démocratique Gabonais (PDG) im Amt bestätigt. Er erreichte 49,8% und setzte sich damit knapp gegen Jean Ping von der Front de l'opposition pour l'alternance (FOPA) durch, der 48,2% der Stimmen erhielt. Acht weitere Kandidaten blieben jeweils unter einem Prozent. Die Wahlbeteiligung betrugt 59,5%.

Dez
2012
19

Bei den Präsidentschaftwahlen in der Republik Korea (Südkorea) siegte die Kandidatin der Regierungspartei Saenuri, Park Geun-hye, deutlich mit rd. 51,5% der Stimmen vor Moon Jae-in von der oppositionellen Demokratischen Einheitspartei. Mit Park wird ab Ende Februar 2013 erstmals in der Geschichte eine Frau an der Spitze des Landes stehen. Der amtierende Präsident Lee Myung-bak durfte verfassungsgemäß nicht noch einmal zur Wahl antreten 

Apr
2012
11

Bei den Parlamentswahlen am 11.4.2012 behauptete sich die konservative Saenuri Party von Staatschef Lee Myung-bak als stärkste Kraft im Parlament und errang 152 von 300 Sitzen. Die oppositionelle Democratic United Party (DUP) legte deutlich zu und errang 127 Sitze. Die verbliebenen Sitze erhielten die Unified Progressive Party (13), die Liberty Forward Party (5) sowie drei unabhängige Kandidaten.