Alle Staaten der Erde interaktiv entdecken

Erkunden Sie die Welt, indem Sie in die Karte zoomen und ein Land auswählen. So erfahren Sie die wichtigsten statistischen Daten und Fakten des Landes.

Mittelamerika Nordamerika Südamerika Afrika Europa Asien Australien und Ozeanien

Aktuelles

Nachrichten filtern
Nov
2016
16

Bulgarien

Am 16.11.2016 trat die Regierung von Ministerpräsident Bojko Borisow zurück.

Zur Staatenseite
Nov
2016
14

Demokratische Republik Kongo

Am 14.11.2016 trat Ministerpräsident Augustin Matata Ponyo Mapon zurück.

Zur Staatenseite
Nov
2016
13

Moldau

Bei der Stichwahl zum Präsidentenamt am 13.11.2016 gewann Igor Dodon (Sozialistische Partei/PSRM) nach vorläufigem amtlichen Endergebnis 52,3% der Stimmen. Maia Sandu (Partei Aktion und Solidarität/PAS) erhielt 47,7%.  

Zur Staatenseite
Nov
2016
13

Bulgarien

Bei der Stichwahl um das Präsidentenamt am 13.11.2016 gewann Georgiew Radew (parteilos; unterstützt von der Bulgarischen Sozialistischen Partei/BSP) nach vorläufigem amtlichen Endergebnis 59,4% der Stimmen. Tsetska Tsachewa (Bürger für eine europäische Entwicklung Bulgariens/GERB) erhielt 36,2%. 

Zur Staatenseite
Nov
2016
12

Afghanistan

Am 12.11.2016 setzte das Parlament Außenminister Salahuddin Rabbani ab.

Zur Staatenseite
Nov
2016
09

Estland

Nachdem am 9.11.2016 eine Mehrheit der anwesenden Abgeordneten Ministerpräsident Taavi Rõivas (Reformpartei/RE) ihr Misstrauen ausgesprochen hatten, trat die gesamte Regierung zurück. 

Zur Staatenseite
Nov
2016
09

Guinea-Bissau

Am 9.11.2016 setzte Staatspräsident José Mário Vaz (Partido Africano da Independência da Guiné e Cabo Verde/PAIGC) die Regierung von Baciro Djá (PAIGC) ab. 

Zur Staatenseite
Nov
2016
08

Vereinigte Staaten von Amerika

Bei der Präsidentschaftswahl am 8.11.2016 kam der republikanische Kandidat Donald Trump nach vorläufigem Endergebnis auf 306 Wahlmännerstimmen (270 sind für einen Sieg nötig). Die Kandidatin der Demokraten, Hillary Clinton, errang 232 Stimmen. Der Präsident der Vereinigten Staaten wird nicht direkt vom Volk, sondern durch eine Wahlmännerversammlung (Electoral College) gewählt, in die jeder Bundesstaat eine bestimmte Anzahl von Wahlmännern entsendet. 

Nach der gleichzeitig abgehaltenen Parlamentswahl kommt die Republikanische Partei im Repräsentantenhaus auf insgesamt 239 Sitze und die Demokratische Partei auf 194 Sitze. Ergebnisse für zwei weitere Mandate stehen noch aus.

Im Senat kommen die Republikaner auf 51 und die Demokraten auf 48 Sitze. Ein weiteres Mandat ist noch nicht endgültig vergeben.  

Zur Staatenseite
Nov
2016
06

Bulgarien

Bei der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen am 6.11.2016 gewann nach vorläufigen Ergebnissen Rumen Georgiew Radew (parteilos; unterstützt von der Bulgarischen Sozialistischen Partei/BSP) 25,8% der Stimmen. Zweitplatzierte wurde Tsetska Tsachewa (Bürger für eine europäische Entwicklung Bulgariens/GERB) mit 22,0% der Stimmen, gefolgt von Krasimir Karakachanow (Wahlbündnis Vereinte Patrioten) 15,0% und Weselin Mareshki (parteilos) mit 10,8%. 17 weitere Kandidaten erhielten jeweils weniger als 7% der Stimmen. Die zweite Runde wird voraussichtlich am 13.11.2016 stattfinden. 

Zur Staatenseite
Nov
2016
06

Nicaragua

Bei der Präsidentschaftswahl am 6.11.2016 gewann Amtsinhaber Daniel Ortega Saavedra (Frente Sandinista de Liberación Nacional/FSLN) nach vorläufigem Endergebnis 72,5% der Stimmen. Zweitplatzierter wurde Maximino Rodríguez Martínez (Partido Liberal Constitucionalista/PLC) mit 15,0% der Stimmen, gefolgt von Pedro Reyes Vallejos (Partido Liberal Independiente/PLI) mit 4,5%, Saturnino Cerrato (Alianza Liberal Nicaragüense/ALN) mit 4,3%, Erick Cabezas Granado (Partido Conservador/PC) mit 2,3% sowie Carlos Canales (Alianza por la República/APRE) mit 1,4% der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei 68,2%.

Bei den gleichzeitig abgehaltenen Parlamentswahl gewann der FSLN 65,9% der Stimmen, gefolgt vom PLC mit 15,3%, vom PLI mit 6,7%, von der ALN mit 5,7%, vom PC mit 4,4% sowie von der APRE mit 2,0% der Stimmen. 

Zur Staatenseite