Alle Staaten der Erde interaktiv entdecken

Erkunden Sie die Welt, indem Sie in die Karte zoomen und ein Land auswählen. So erfahren Sie die wichtigsten statistischen Daten und Fakten des Landes.

Mittelamerika Nordamerika Südamerika Afrika Europa Asien Australien und Ozeanien

Aktuelles

Nachrichten filtern
Jun
2017
18

Frankreich

Auch nach der zweiten Runde der Parlamentswahlen vom 18.6.2017 lag die Partei En Marche! (LREM) von Präsident Emmanuel Macron nach amtlichem Endergebnis mit insgesamt 53,38% vorn und gewann letztendlich 308 der 577 Sitze, die verbündete Partei Les Républicains (LR) 112. An dritter Stelle folgt Mouvement démocrate (MoDem) mit 42 Sitzen, gefolgt von der Parti socialiste (PS) mit 29 Sitzen, der Union des démocrats et indépendants (UDI) mit 18 Sitzen und La France insoumise (FI) mit 17 Sitzen. Verschiedene linke Parteien erhielten 12 Sitze, die Parti communiste français (PCF) 10 Sitze, der Front National (FN) 8 Sitze, verschiedene rechte Parteien 6 Sitze und die Regionalisten 5 Sitze. Weitere 9 Sitze entfielen auf sonstige Parteien. Die Wahlbeteiligung lag bei 42,6%.

Zur Staatenseite
Jun
2017
18

Kang Kyung-wha

Außenministerin der Republik Korea, seit 31.5.2017

Zur Person
Jun
2017
17

Vanuatu

Am 17.6.2017 verstarb Staatspräsident Baldwin Lonsdale. Parlamentspräsident Esmon Saimon übernahm kommissarisch die Amtsgeschäfte.

Zur Staatenseite
Jun
2017
16

Tom Thabane

Ministerpräsident von Lesotho, seit 16.6.2017

Zur Person
Jun
2017
15

Rumänien

Am 15.6.2017 traten alle Minister von Regierungschef Sorin Grindeanu zurück.

Zur Staatenseite
Jun
2017
14

Schweiz

Am 14.6.2017 trat Außenminister Didier Burkhalter zurück (zum 31.10.).

Zur Staatenseite
Jun
2017
14

Simon Anthony Coveney

Außenminister von Irland, seit 14.6.2017

Zur Person
Jun
2017
14

Leo Varadkar

Premierminister von Irland, seit 14.6.2017

Zur Person
Jun
2017
12

Kroatien

Am 12.6.2017 trat Außenminister Davor Ivo Stier zurück.

Zur Staatenseite
Jun
2017
11

Kosovo

Bei der Parlamentswahl am 11.6.2017 gewann das Wahlbündnis aus Demokratischer Partei (PDK), Allianz für die Zukunft Kosovos (AAK) und Initiative für Kosovo (NK) nach vorläufigem Ergebnis 33,9% der Stimmen. Zweitplatzierte wurde die Partei Selbstbestimmung (VV) mit 27,2%, gefolgt vom Wahlbündnis aus Demokratischer Liga (LDK) und Allianz neues Kosovo (AKR) mit 25,8% sowie der Serbischen Liste (SL) mit 5,9%. 22 weitere Parteien erhielten jeweils weniger als 2%. 

Zur Staatenseite